Neuigkeiten im Oktober

Seniorennachmittag - neuer Mobilbagger - Mobilfunkversorgung - gelbe Tonne

 

Seniorennachmittag 2020

Aufgrund der immer noch andauernden Corona-Situation wird der Seniorennachmittag im Oktober 2020 abgesagt

 

Neuer Mobilbagger für den Bauhof

Mitte September konnte der neue Bauhofbagger in Empfang genommen werden. Es handelt sich um einen Mobilbagger der Marke Yanmar B110W von der Firma EHM Mechanik GmbH aus Simbach a. Inn. Die Gemeinde hat hierfür mehr als 100.000 € investiert. 


Das Fahrzeug ist auf dem neuesten Stand Technik und trägt damit auch dazu bei die gemeindliche Fahrzeugflotte so umweltfreundlich wie möglich zu betreiben. Die kompakte und leistungsfähige Maschine kann mit verschiedensten Anbaugeräten ausgestattet werden und ist ideal für die vielfältigen Arbeiten, die es in unserer Gemeinde zu erledigen gibt. Eine Ersatzbeschaffung für den mittlerweile 20 Jahre alten Bauhofbagger war unumgänglich, da dieser immer reparaturanfälliger wurde.  Bürgermeister Johann Springer, Geschäftsleiter Matthias Übel und Bauhofleiter Andreas Haunreiter haben den Bagger von Firmenchef Herbert Eiblmaier am Bauhof übernommen und hoffen auf eine stets unfallfreie Fahrt.  
 

     

 

Mobilfunkversorgung soll deutlich verbessert werden

Die Mobilfunkversorgung – insbesondere für die Ortsbereiche Kirchdorf, Machendorf, Armeding, Stölln, Ritzing und Hitzenau – soll durch die Errichtung eines 40 Meter hohen Mobilfunkmastes im Kappellenfeld deutlich verbessert werden. Für den Mobilfunkmast, der durch den Betreiber, die Deutsche Funkturm GmbH, errichtet wird, liegt seit 11.8.2020 eine Baugenehmigung des Landratsamtes Rottal-Inn vor. Die Baumaßnahme soll voraussichtlich im Lauf des Jahres 2021 erfolgen. Vorab wird der Standort einen Strom- und Breitbandanschluss erhalten.

Der Standort befindet sich auf einem gemeindeeigenen Grundstück zwischen der Kreisstraße PAN 26 und der Bahnlinie („oberhalb des Erdbeerfeldes“):

 

Einführung der Gelben Tonne ab 1. Januar 2021

Die Verbandsversammlung des AWV Isar-Inn hat entschieden, ab 1. Januar 2021 die sogenannten Leichtverpackungen (LVP) nicht mehr im Bringsystem über die Wertstoffhöfe zu erfassen, sondern ein Holsystem einzuführen. 

Ab 1. Januar 2021 können restentleerte Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff und Ver-bunden ausschließlich über die Gelbe Tonne entsorgt werden. Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbunden werden ab dem 01. Januar 2021 nicht mehr an den Wertstoffhöfen angenommen! Stattdessen werden allen Haushalten Gelbe Tonnen zugestellt, in denen ab Januar 2021 die Verkaufsverpackungen aus Metall, Kunststoff und Verbunden gesammelt werden. 
Die Gelbe Tonne ist kostenlos. 

Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Lachner Kirn wurde mit der Verteilung und der regelmäßigen Leerung der Gelben Tonnen beauftragt. 
Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Lachner Kirn wird die Gel¬ben Tonnen im Zeitraum Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2020 an alle Haushalte und vergleichbar gewerblichen Anfallstellen verteilen. Bei der Zustellung der Gelben Tonne an die Haushalte wird in jede Gelbe Tonne eine Beilage mit Trenntabelle und weiteren Hinweisen eingelegt. Die Entleerung der Gelben Tonne erfolgt ab Januar 2021 im vierwöchentlichen Rhythmus. Die Abholtermine der Gelben Tonne werden im Abfuhrkalender des AWV integriert, sobald diese vorliegen.
 

Zurück